Die Haut vergisst nichts. Eine Weisheit, die bereits seit Jahrhunderten bekannt ist. Stress, Krankheiten und auch die Essgewohnheiten spiegeln sich im Hautbild wieder. Darin liegt auch ein Vorteil, denn so kann die Haut ebenso gezielt beeinflusst werden. Es ist also möglich, sich schön zu essen!

Werden Vitamine in einer ausreichenden Menge eingenommen, fördert dies die Spannkraft der Haut und auch die Zellerneuerung. Auch die Haare werden kräftiger und voller.

1. Wasser: die Basis

Der Körper kann nicht ohne Wasser. Deshalb ist es wichtig, immer ausreichend zu trinken. Es sollten mindestens zwei Liter am Tag getrunken werden. Welches Wasser getrunken wird, ist dabei nicht sonderlich entscheidend. Durch die hohen Qualitätsstandards ist sowohl das Leitungswasser als auch das Mineralwasser förderlich.

2. Möhre, Tomate, Melone: für eine straffe Haut

Möhren sind, ebenso wie Melonen, perfekte Lieferanten für Betacarotin. Dadurch wird die Haut bei der Zellerneuerung unterstützt, was wiederum zu einem jugendlicheren Aussehen verhilft. Tomaten sind hingegen für eine straffe Haut förderlich.

3. Nüsse: viele gesunde Fette

Nüsse enthalten Vitamine und Ballaststoffe. Obwohl sie relativ viel Fett enthalten, sollten sie regelmäßig verzehrt werden, da es sich dabei um gesunde Fette handelt. Kalzium und Magnesium sind enthalten, ebenso wie Eisen.

4. Öl & Fisch: für eine weiche Haut

Die ausreichende Menge an Hautlipiden sollte aufgenommen werden, damit die Haut nicht zu leicht gereizt werden kann. Ansonsten sind gerötete oder sogar wunde Stellen schnell die Folge. Vorbeugend können ungesättigte Fettsäuren verzehrt werden, denn diese werden vom Körper in Hautfette verwandelt. Vor allem Walnussöl und Lachs enthalten einen relativ hohen Fettanteil, was in diesem Fall sehr wünschenswert ist. Sonnenblumenöl kann dagegen sogar bei Schuppenflechten und anderen Hauterkrankungen helfen. Hering wirkt sich hingegen sehr gut auf den Blutdruck aus, da er reich an Omega-3-Fettsäuren ist.

5. Vollkornprodukte, Fettarmes Fleisch, Kartoffeln, Bohnen

Wer unter einer ständig trockenen Haut oder unter aufgesprungenen Lippen leidet, sollte vermehrt zu diesen Produkten greifen. Denn sie sind reich an Proteinen und an Zink. Auch die Vitamine B6 und B2 kommen vor.

6. Eier: für die Haare und die Haut

Besonders die Haare profitieren, wenn regelmäßig Eier verzehrt werden. Denn gerade die Haare werden durch das im Ei enthaltene Biotin deutlich kräftiger und voller. Auch Hautunreinheiten können dadurch auf einem natürlichen Weg bekämpft werden.

7. Milchprodukte: Kalzium in großen Mengen

Die Milchprodukte überzeugen vor allem durch ihren hohen Gehalt an Kalzium. Bereits ein Glas Milch am Tag kann ausreichen, um die Haare glänzender und die Haut reiner zu machen. Auch die Nägel werden deutlich kräftiger. Wer sich gesunde Zähne wünscht, kann das ebenfalls durch den vermehrten Verzehr von Kalzium fördern.

8. Meerrettich: scharf und gesund

Meerrettich hat einen entscheidenden Vorteil, denn er wirkt auf den Körper ganz ähnlich wie ein Antibiotikum. Dadurch, dass die Wurzel von Natur aus recht scharf ist, wird durch ihren Verzehr der Blutfluss gefördert. Dabei ist zu beachten, dass der Meerrettich am besten in seiner ursprünglichen Form gegessen werden sollte. Je frischer, desto besser.